News

  • Allgemein
CMS - 1.11.1 - Baltra
 

Katholische Pfarrei Rednitzhembach


Pfarrkirche Heilig Kreuz                                                                       Filialkirche Heiligste Dreifaltigkeit Rednitzhembach                                                                                 Schwanstetten

Katholisches Pfarramt

Untermainbacher Weg 24, 91126 Rednitzhembach
Telefon: 0 91 22 / 6 27 00, Fax: 0 91 22 / 6 27 02, E-Mail: rednitzhembach@bistum-eichstaett.de

Pfarrer Michael Kneißl
Sperbersloher Str. 6, 90530 Wendelstein, Tel.: 0 91 29 / 42 45, E-Mail: pfarramt.wendelstein@t-online.de

Facebook-Seite Pfarrei Rednitzhembach-Schwanstetten

Youtube-Kanal der Pfarrei Rednitzhembach-Schwanstetten

Internet-Gottesdienstübertragungen von St. Sebald, Schwabach, Angebote vom Bistum Eichstätt

Aktuelle Infos:

26.08.2022: Ehejubiläumsgottesdienst am 24.09. + Pfarrverbandsausflug 03.10.22

PDF Ehejubiläumsgottesdienst am 24.09.22

PDF Pfarrverbandsausflug 03.10.22

31.07.2022: Vergelts Gott Schwester Carmina

Liebe Schwester Carmina – Dir gilt heute (31.Juli 2022) unser großer und besonderer Dank, für 10 Jahre segensreiches Wirken in unserer Pfarrei!
 
Gut kann ich mich daran erinnern, als Pfarrer Tobias Scholz im Oktober 2011eine Vielzahl von General- und Provinzoberinnen kontaktierte, um für die Niederlassung einer kleinen geistlichen Gemeinschaft in unserer Pfarrei zu werben.
 
Er schrieb unter anderen an Deine damalige Generaloberin Sr. Hildrud: „Der Geist einer kleinen Schwestern-Gemeinschaft, die ihre Spiritualität inmitten unserer Diaspora-Pfarrei bewusst lebt, würde die Menschen hier wesentlich bereichern.“
 
Heute wissen wir, wie recht Pfarrer Scholz hatte!
 
Dem Kirchort und dem Kirchenzentrum Schwanstetten wurde durch eure Schwesterngemeinschaft mit Sr. Angelinde, Sr. Elma und dir eine bereichernde geistliche Mitte geschenkt, die von Anfang an Brücken bauend über den Kanal ausstrahlte - bis zu uns nach Rednitzhembach.
 
Deine erste Stippvisite unternahmst du mit Sr. Angelinde zu unseren Pfarrfest in Rednitzhembach am 10. Juni 2012, kurz bevor ihr Schwanstetten eingezogen seid. Erst kürzlich erzähltest du mir, dass der nicht gerade leise Empfang durch Willy Eckert im Pfarrsaal bei Kaffee und Kuchen sowie die große Tombola mit Waltraud Westhoven im Jugendheim dir besonders nachhaltig in Erinnerung blieb.
 
Über die Jahre veränderte sich nicht nur das Leben und die Strukturen in unserer Pfarrei, sondern auch in eurer kleinen Schwestern-Gemeinschaft.
 
Ende 2015 zog Sr. Elma nach Bad Wörishofen und Anfang dieses Jahres siedelte Sr. Angelinde bekanntlich in den Konvent nach Landau um. Im Laufe des Augusts führt dich nun – zu unserem Leidwesen – dein Lebens- und Pilgerweg weiter in die Domstadt Regensburg.
 
Damit endet das Hiersein von euch Schwestern der Ordens-gemeinschaft der Armen Franziskanerinnen von der Heiligen Familie zu Mallersdorf in unserer Mitte.
Dem aufrichtigen Dank unseres Pfarrers Michael Kneißl im neuen Pfarrbrief schließen wir uns aus ganzen Herzen an!!
 
Im Tandem mit Sr. Angelinde warst du für uns durch dein Dasein und Wirken über viele Jahre ein Ankerplatz in manch stürmischen Zeiten. Dein Dabeisein bei den verschiedensten Stationen des vielfältigen Pfarrlebens, mit wohltuender Ruhe und viel Herzenswärme hat sehr positiv ausgestrahlt und dadurch manche Wogen geglättet, bzw. erst gar nicht aufkommen lassen.
 
Öfters hast du wahrscheinlich (zumindest gedanklich) die Hände über den Kopf zusammengeschlagen – nur höchst selten war von dir „da fällt einen fei nichts mehr dazu ein“ hinter vorgehaltener Hand zu hören.
Unbeirrt bist du bis heute als Feuerwehrfrau bei vielen Alltags- und Sonderaufgaben immer zur Stelle und ein großes Vorbild für uns.
 
Wir alle haben bei Veranstaltungen, Sitzungen und deinen Kursen, Andachten und den Impulsen zu verschiedensten Gelegenheiten spüren dürfen, wie bereichernd franziskanische Spiritualität im geschwisterlichen Zusammenstehen ist und das Evangelium uns im Hier und Heute Richtschnur und Kompass sein sollte.
 
Für die überzeugende Weitergabe der frohen Botschaft benötigst du nicht viele und vor allem keine lauten Worte. Niemanden drängst du deine Meinung auf, jeden nimmst du wertschätzend so an, wie er ist!
Vor allem auch in der Ökumene hast du starke Zeichen gesetzt!
 
Du überzeugst durch dein authentisches Leben, fest verwurzelt im Glauben und dabei viel Gottvertrauen ausstrahlend, ganz gemäß dem Wahlspruch der Mallersdorfer Schwestern: „Die Liebe Christi drängt uns“
Für all das von uns allen ein von ganzen Herzen kommendes „Vergelt´s Gott“!
Als kleines Zeichen unserer großen Wertschätzung geben wir dir eine gestaltete Kerze mit auf deinen
weiteren Weg.
 
Als Mitte ziert diese ein festverwurzelter Baum am Wasser, mit grünen Blättern, der auch bei Hitze und in einem trockenen Jahr ohne Sorgen ist und nicht aufhört goldene Früchte zu tragen;
(gemäß Jeremia 17,7-8)
 
Wir wünschen dir weiterhin viel Kraft und Freude aus deiner persönlichen Gottesbeziehung und SEINEN reichen Segen auf deinen neuen Wegen.
Behüte dich Gott!
 
Im Namen der gesamten Pfarrei Rednitzhembach-Schwanstetten
Wolfgang Schreiber (PGR-V)


  Nächste Seite: Pfarrei aktuell